#02 Sinnhaftes Arbeiten. Ein Interview mit Prof. Dr. Christoph Schönfelder

Sinnhaftigkeit in der Arbeit erhöht das Engagement und die Leistung.

Prof. Dr. Christoph Schönfelder
Gründer, Dozent, Autor

In dieser Episode geht es um das Thema sinnhaftes Arbeiten. Der Begriff „Purpose“, oder gerne auch „WHY“, das eigene Warum, wurde stark geprägt von Simon Sinek, der mit seinem Buch „Start With Why“ weltweit bekannt geworden ist.

Die Idee ist, dass ich motivierter für die Aufgabe bin, wenn mir der Sinn und Zweck meiner Arbeit klar ist und ich mich damit identifizieren kann.

Ich spreche mit Prof. Dr. Christoph Schönfelder darüber, wie Teams effizienter und sinnvoller zusammenarbeiten können.

Christoph ist Professor für Ökonomie an der FOM in Dortmund, Autor und zudem Gründer eines Startups mit dem Namen MONDAY.ROCKS.

MONDAY.ROCKS hat eine App entwickelt, die Organisationen dabei unterstützt, eine sinnvolle Teamarchitektur® zu gestalten. Im Schnitt sind 84% der Mitarbeiter nicht aktiv engagiert (Gallup Studie 2017). Dadurch verliert jedes der Teams bis zu 21% Produktivität.

Wir sprechen darüber, welche Herausforderungen unsere Gesellschaft hat. Die Komplexität nimmt zu und gleichzeitig automatisieren wir Routinen. Das bedeutet, dass in Zukunft alles, was digitalisierbar ist, auch digitalisiert wird. Was passiert mit den Menschen, die Routineaufgaben machen?

Warum ist es wichtig, den Sinn eines jeden Menschen in der Arbeit sichtbar zu machen und zu fördern?

Christoph sieht die eigene Werte- und Sinnbasis als Schlüssel dafür, das Engagement eines jeden zu erhöhen. Es geht um die Frage: „Wer bin ich und welche Art von Team brauche ich, um Hochleistung zu erzielen?“.

„Wir haben viele Menschen die mit 25 Jahren schon tot sind aber erst mit 85 begraben werden, weil sie nur noch ihren Routinen folgen.“ Die Denkmuster und Verhaltenstheorien der Vergangenheit greifen oftmals nicht mehr und viele Organisationen wundern sich, dass das eigene Geschäftsmodell über Nacht in Frage gestellt wird.

„Freiheit ist die notwendige Voraussetzung für Entwicklung“ und Freiheit hat sich die Gesellschaft hart erarbeitet. Dennoch nutzen Menschen mit dieser privilegierten Vorrausetzung die Chance zur Gestaltung nicht. Es ist heute, laut Christoph, nicht mehr so entscheidend, was ich kann (Kompetenzen, Fachwissen), denn Informationen sind überall verfügbar. Es muss kombiniert werden mit dem eigenen Willen. Denn wenn ein Mensch etwas will, eignet er sich all die Fertigkeiten an, die er dafür benötigt.

Es geht darum, Freude und Spaß an der Arbeit zu haben und gleichzeitig das Engagement zu erhöhen. Denn im unternehmerischen Kontext zählen Erfolge.

Die App macht die Wertestruktur eines jeden Teammitglieds sichtbar. Damit wird es einfacher, werteorientiert zu kommunizieren und die Diversität zu nutzen.

Was sind Werte und Passionen?

Werte sind Freiheit, Abenteuer, Nachhaltigkeit, Gemeinschaft, Tradition, Sicherheit, Einfluss und Leistung. Passionen sind Denken, Machen, Kreieren, Helfen, Überzeugen und Organisieren. Und aus dieser Vielfalt ergibt sich eine Wertestruktur und die individuelle Sinnbasis wird sichtbar.

„Führung ist immer herausfordernd (…), weil ich immer den Menschen sehen muss“.

Und da stellt sich die Frage, wie ich Menschen in die Transformation und andere Kontexte nehme, die von ihren Routinen abweichen? „Jeder Mensch kann in jedem Alter, wenn er bestimmte Rahmenbedingungen vorfindet, sich auch wieder aktivieren in die Veränderung zu gehen.“, sagt Christoph. Und die Wahrscheinlichkeit erhöht sich, wenn die eigene Sinnhaftigkeit klar ist.

Worauf müssen Unternehmen achten, wenn es um Effizienz und Performance geht innerhalb von Teams?

  1. Rahmen schaffen
  2. Psychologische Sicherheit
  3. Freiheit
  4. Vertrauen
  5. Sinn sichtbar machen

 

Du hast Ideen, Themen und Vorschläge zum Neue Blickrichtung Podcast? Dann melde Dich gerne bei mir. Du kannst mich über podcast@neue-blickrichtung.de kontaktieren oder Dich mit mir auf LinkedIn oder Xing verbinden. Ich freue mich, von Dir zu lesen. Wenn Dir mein Podcast gefällt, dann teile ihn gerne mit anderen Menschen. Abonniere gerne meinen Podcast bei Apple Podcast oder Spotify. Und wenn Du eine positive Bewertung dalässt, freue ich mich ebenfalls 😉

Herzliche Grüße und gute Erkenntnisse.

Martin

Martin Hoffmann

Wirtschaftspsychologe (B.Sc.) Trainer, Coach

Wirtschaftspsychologe (B.Sc.) Trainer, Coach

martin_hoffmann_portrait_coach

Als praxiserfahrener Wirtschaftspsychologe, Coach und Trainer berate ich seit 2012 Organisationen und Menschen bei der Umsetzung von Entwicklungsprozessen und Trainingsmaßnahmen. Nach einer ausführlichen Analyse der individuellen Rolle im Team und der Organisation gebe ich konkrete Handlungsempfehlungen, die pragmatisch und sinnvoll umsetzbar sind.

Du bist interessiert an mehr Folgen meines Podcasts?
Zur Podcastübersicht

Kontakt




Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.